17.04.-21.04.2008 Fahrt zum ACE Café London

Ablage der Themen aus 2008

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

17.04.-21.04.2008 Fahrt zum ACE Café London

Beitrag von Peter » Do 28. Mai 2009, 19:03

Alle Bilder in der Galerie

Geplanter Ablauf :

Donnerstag, den 17.04.08 :
Individuelle Anreise zu Jimmy nach Bergheim.

Freitag, den 18.04.08 :
- Gemeinsame Abfahrt von bei Jimmy nach Calais
- Übernachtung in Calais

Samstag 19.04.08 :
- Übersetzen nach England mit Zug im Eurotunnel
- Fahrt nach London zum B&B in der Nähe des ACE Café
- Fahrt mit Underground nach Londown Downtown zur Stadtbesichtigung

Sonntag 20.04.08 :
- Fahrt mit Motorrädern nach Londown Downtown zum Fotoshooting
- Besuch Kawasaki-Sunday am ACE - Café
- Rückfahrt nach Calais

Montag 21.04.08 :
- Fahrt nach Bergheim zu Jimmy
- Indivuduelle Heimreise

Teilnehmer :

- Jimmy - Z1000A1
- Christoph - Z0000A1 umbau
- Mick - Z2 - 750
- Thomas - GPZ750 UT
- Babette - Z1000ST rot (von Peter)
- Peter - Z1000ST grün

Wetter :
- Freitag - Sonnig ca. 20 °C
- Samstag - Leichter Regen mit teilweisen Schauern ca. 12 °C
- Sonntag - Sonnig ca. 22 °C
- Montag - Sonnig ca. 18 °C

Gefahrene Strecke : ca. 1.600 km
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

18.04.2008 Donnerstag Anreise zu Jimmy

Beitrag von Peter » Do 28. Mai 2009, 19:05

Ich wollte ursprünglich erst am Freitag zu Jimmy fahren.
Meine Klamotten waren noch nicht gepackt, da ruft am Donnerstag-
nachmittag den 17.04. gegen 15:30 Uhr Jimmy bei mir an :
"Babette steht irgendwo bei Dir in Kronau an der Autobahn. Das
Motorrad läuft nicht mehr..."

Nach einem Rückruf bei Babette auf dem Handy, hab ich dann
Ihre Position im Routenplaner gesucht. In der Tat stand sie
an der A5 AS Kronau, ca. 100 km von Murr entfernt.

Ich hab den Bus gepackt und mich auf den Weg zu ihr gemacht.
Unterwegs wurde schon mal organisiert, ob man zum Kawa-Händler
Lorenz nach Ludwigsburg zur Fehleranalyse kommen kann und
wie lange da jemand da ist. Leider ware deren Schrauber just an
diesem Mittag nicht da.

Babette hatte sich inzwischen vom ADAC von der Autobahn an
eine Tankstelle abschleppen lassen. Nach dem Verladen der
ZL1000 wurde auf der Fahrt nach Murr beschlossen, beim
Kawa-Händler Umbach in Heilbronn vorbeizugehen mit der
Bitte um Begutachtung des Schadens.

Wir wurden dort freundlich empfangen und mit Kaffe während der
Wartezeit bewirtet. Leider ergab der Befund, dass die Lagerhalbschale
vom Pleuel abgefallen und kalt verformt war. Damit war mit einer
Weiterreise mit der ZL nicht zu rechnen.

Bild

Wir haben das Motorrad dann in Murr bei mir in die Halle gestellt.

Bild

Babette hat dann probesitzen gemacht und sich für die Z1000ST
entschieden. Ihr Navi wurde ummontiert und dann die beiden
Z1000ST im Bus für die Fahrt zu Jimmy hin verstaut.

Der Abend ist dann bei uns zuhause mit einem Essen ausgeklungen
und ich konnte noch meine Sachen packen.

Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

18.04.2008 Freitag Fahrt nach Calais

Beitrag von Peter » Do 28. Mai 2009, 19:09

Mit dem Bus starteten Babette und ich um 7:30 Uhr Richtung
Bergheim. Ein Stau hat uns ca. 20 min. zuürckgeworfen, so daß
wir erst gegen 11:15 in Bergheim am Bat-Heim bei Jimmy
eingetroffen sind.

Bild - Bat-Heim
Bild

Dort warteten bereits Thomas der am Donnerstag schon von Pinneberg
zu Jimmy gefahren ist und die anderen auf uns.

Bild - Vorbereiten zum Start
Bild

In Belgien haben wir dann einen Tank- & Raststopp eingelegt.

Bild - Vorbereiten zum Start
Bild

Auf der Weiterfahrt hatte dann Christoph's Z keinen Vortrieb mehr.
An der Autobahn bei Mechelen brachte ein Blick unter die Ritzelabdeckung zu Tage, daß sich die
Befestigungsmutter des Ritzels gelöst hatte. Zum Glück war sie aber noch auf dem Wellenstumpf
vorhanden.

Bild - Mutter noch da !!
Bild

Mit Mick's-Wasserpumpenzange wurde die Mutter so gut es ging befestigt und wir fuhren vorsichtig weiter.

An der nächsten Autobahnabfahrt haben wir dann eine Werkstatt gesucht
und einen preisgekrönten Betrieb gefunden. Nach einigem hin- und
her war das Ritzel mit der Mutter an 2 Stellen zusammengepunktet
womit dem Weiterrkommen nix mehr im Wege stand.

Bild - Freude über das schöne Bike
Bild

Der Rest der Fahrt ging problemlos zu Ende und wir kamen trocken am Hotel an.

Bild - Ankunft Hotel du Golf am Blériot Plage in Calais
Bild

Nach dem Einchecken sind wir alle gemeinsam gepflegt essen gegangen. Escalope, Moules mariniéres
und weitere Köstlichkeiten standen auf der Karte des Menu du jour.

Bild - Gemeinsames Abendessen
Bild
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

19.04.2008 Samstag Unterquerung Channel & London

Beitrag von Peter » Do 28. Mai 2009, 19:14

Am nächsten morgen waren die Bikes naß. Es regnete und
wir mußten die Weiterfahrt mit Regenausrüstung antreten.
Thomas' GPZ muckte und mußte angeschoben werden.
Wir haben daraufhin beschlossen, den Slogan von Thomas zu
ändern von "Thomas_schraubt" in "Thomas_schiebt".

Bild - Abfahrt bei Regen in Calais
Bild

Beim Eincecken am Eurotunnel hat Babette (vermeintlich) alle Tickets am
Automaten herausgelassen. Am Wartepunkt nach der Passkontrolle stellte
sich jedoch heraus, daß mein Ticket fehlte, da wir Babettes Bike durch die
Schranke schoben. Ich wurde zurückgeleitet und bekam das Ticket separat
ausgedruckt. Dadurch verpaßten wir den gebuchten Zug und kamen daher erst
auf den nächsten, der jedoch schon 20 min. später abfuhr.

Bild - Folgenschwerer Fehler
Bild

Die Zugfahrt unter Tage dauerte nur 35 min. Es gab uns die Gelegenheit
die Klamotten zu trocknen.

Bild - Im Eurotunnel
Bild

Jimmy's Navi leitete uns zielsicher an den gewünschten Ort in die Abbey Road wo sich unser B&B Hotel befand.

Bild - Fahrt zum B&B Hotel
Bild

Das Hotel stand ca. 300 m vom ACE - Café unserem eigentlichen Zielpunkt
entfernt. Hinweistafeln haben unser Vertrauen in die Gegend zwar gestärkt, aber wir waren uns
nicht wirklich sicher ob die Motorräder am nächsten Tag noch an Ort und Stellen stehen werden.

Bild - Ankunft am B&B Hotel
Bild

Nach dem Bezug der Zimmer (Box size ohne Fön - gell Christoph) sind wir zusammen mit den öffentlichen
Verkehrsmitteln in die Stadt gefaren. Leider wurde ein Teil der Underground mit einem Bus Ersatzverkehr
bedient, so daß wir im Bus im Stau stehend in die Stadt kamen.

Bild - Im Doubeldecker
Bild

Magen-technisch führte uns der erste Weg schnurstracks in eine Sandwichbar, wo wir unseren
Hunger stillten. (Mick : Ich hab Hunger ...)

Bild - Sandwich Fatsfood Resteraunt
Bild

Wir schlenderten in der Stadt rum, machten Einkafsbummel (mit der Kamera) und schauten uns
Carnaby Street, Picadilly Circus, Big Ben & Westminster Abbey (von außen) an.

Bilder - Donwtown London
Bild

Bild

Zum Abendessen wurden wir von einem Bekannten von Babette zum
Thailänder eingeladen. Den Abend ließen wir in einem Pub ausklingen,
bis wir um 23:00 Uhr freundlich aufgefordert wurden das Lokal zu räumen...

Bilder - Essen & Pub
Bild

Bild

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fuhren wir wieder zum B&B Hotel
zurück. Erschöpft fielen wir in unsere Kojen und selbst Christoph, hat mein
Schnarchen nicht mehr am einschlafen gehindert.....
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

20.04.2008 Sonntag Stadtrundfahrt & Besuch ACE - Café

Beitrag von Peter » Do 28. Mai 2009, 19:22

Nach einem "üppigen" englischen Frühstück mit bacon, eggs & baked beans und echtem English Tea sind wir
mit den Motorrädern in die Stadt gefahren. Das Gepäck konnten wir den ganzen Tag bis zu unserer
Rückfahrt nach Calais noch auf dem Zimmer lassen.

Bild - Beim Frühstück
Bild

Als Pfadfinder bog ich einige Male an Kreuzungen in die falsche Spur ab und wunderte
mich über all' die Geisterfahrer. Christoph ist mir auch direkt mal gefolgt...

Vor dem Buckingham - Palast hatten wir die Absperrungen mißachtet
und die Bikes zum Fotoshooting abgestellt. Keine 2 Minuten später waren
die Bobbys da und haben uns freundlichst aufgefordet, das Terrain wieder
zu verlassen. Zeit für ein Foto gab es jedoch trotzdem...

Bild - Freundliche Bobbys vor dem Buckingham Palast
Bild

Nach einem kurzen Abstecher an die Tower Bridge fuhren wir wieder raus
zum ACE - Café, wo sich bereits jede Menge Biker eingefunden hatten und
das Programm schon in vollem Gange war. Eine Unmenge Kawasakis
(alte & neue) waren vor Ort. Kawasaki präsentierte auf einem Werbstand
das aktuelle Modellprogamm und verteilte Merchandising equipment wie
T-Shirts, Kappen etc. Ein paar Rennbikes und eine 1400er vom
Dragster-Team vervollständigten die Show von Kawasaki. Ein Biker mit dem
ich mich unterhalten habe meinte, daß diese Jahr relativ wenig Z-Bikes
anwesend waren. Letztes Jahre wären es wesentlich mehr gewesen. Einige
2-Takter u.a. eine 4-Zylinder mit 666 cm³ waren auch zu sehen.

Originale Café-Racer waren auch zu sehen. Auch die Besucher kamen mit
einem breiten Spektrum von Fahrzeugen.

Bild - An der Tower Bridge
Bild

Bild - Kawasaki Sunday am ACE - Café - der Grund unserer Reise
Bild

Gegen 15:30 Uhr machten wir uns auf zm B&B Hotel um unser Gepäck zu holen. Es ging direkt zum
Eurotunnel wo wir die Bikes wieder verfrachteten. Jimmy und ich mußten uns nochmals um die Tickets
bemühren, da wir ja bei der Hinreise das System durcheinander gebracht hatten. Ansonsten kamen
wir trocken in Calais an, wo wir wieder ins Golf Hotel einzogen. Ein spätes Dinner mit Buffet haben
wir uns noch gegönnt.

Am Montag fuhren wir alle zusammen mit zu Jimmy nach Bergheim. Thomas
hat sich unterwegs aus der Gruppe ausgeklinkt um den direkten Weg nach
Pinneberg zu nehmen.

Bild - Zurück in Bergheim bei Jimmy
Bild

Die beiden Z1000ST wurden wieder in den Bus verfrachtet und Babette machte sich zusammen
mit mir wieder auf den Heimweg nach Murr. Unterwegs haben wir nebenher noch ein Leihauto vom
ADAC organisiert, mit dem Babette mit ihrer ganzen Ausrüstung nach München zurückgefahren ist.
Grüße - Peter
Bild

Antworten

Zurück zu „2008“