Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Moderator: Peter

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » Do 13. Aug 2015, 21:32

Wenn alles verschliffen und schwarz gepulvert ist,dürften die Rastenbefestigungen recht unauffällig sein.

Das Problem war alles "sozialverträglich" unter einen Hut zu bekommen:
Orig. Gummilagerung an den Rahmenauslegern erhalten und nutzen um Vibrationen zu vermeiden.
Höherlegung wegen steilerem Endtopfwinkel im Gegensatz zu der von Kawasaki verwendeten Variante unter Beachtung der Sitzergonomie.
Damit verbunden eine größere Hebelwirkung an der Raste,deshalb verstärken und Gegenlager schaffen (gummigelagert).
Gegen Torsion nach vorne und hinten absichern,da sich die unteren Gummilager als alleiniger Haltepunkt bei Last verdrehen.
Aufnahme der Endtopfhalterung ebenfalls gummigelagert, um Vibrationen, Längenausdehnung und Gewicht aufnehmen zu können.
Die Endtöpfe sollten trotzdem nicht zu weit abstehen.
Rückbaubar bei Wechsel von 4-4 auf 4-1 Anlage ohne Spuren zu hinterlassen.
P1070294.JPG
P1070297.JPG
Auf der linken Fzg.-Seite sind jetzt die Schalldämpfer mit der Rastenanlage verbunden.

Warum die Anlage nicht so eng anliegt wie bei der Z900 resultiert aus den originalen, am Rahmen verschweißten Rastenauslegern.
Zum einen führen sie weiter nach hinten und zum zweiten weiter nach unten als beim Z900 Rahmen.

Kawasaki löste das Problem damals durch umschweißen der Auspuffanlage im unteren Krümmerbereich,
was wie abgeknickt aussieht und den Endtöpfen einen unschönen,flacheren Winkel bescherte.
Optisch wenig akzeptabel und außerdem schneidet man nicht an einer der schönsten Auspuffkunstwerke der Motorradgeschichte herum.
Zumal die Anlage dadurch nicht wesentlich näher ( ca. 10 mm) Richtung Schwinge rückt.

Alternativ bliebe noch die Lösung der abgebildeten silbernen Z1000s. Hier wurde am Übergang zwischen
Krümmer und Endtopf wesentlich geringer abgewinkelt, dafür wurde eine Rastenhalterung an die
Rahmenausleger geschweißt,was einen Rückbau in Z1R Originalzustand mit 4-1 Anlage unmöglich macht.
Auch hiermit erreicht man nicht das enge anliegen der Endtöpfe zur Schwinge hin wie bei der Z900.

Somit blieb,um Rahmen und Auspuff original zu belassen, nur der gewählte Weg. Die Anlage steht im
Gegensatz zu den o.g. Lösungen ca.10 mm weiter ab, behält aber den schönen schräg nach oben
stehenden Winkel,wie er bei der Z900 vorgegeben ist.

Man kann nicht alles haben,aber damit wird ein Youngtimer fahrender "Oldtimer" leben können.
P1070301.JPG
P1070302.JPG
Recht unauffällig.
P1070306.JPG
P1070318.JPG
Gruß
The Spirit

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2063
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von Peter » So 16. Aug 2015, 18:51

Super Lösung. Passt wie gemacht ....
Grüße - Peter
Bild

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » So 16. Aug 2015, 19:22

Platzhalter für Z1R Beitrag,der im Clubforum geparkt ist.
Peter,diesen bitte aus der Z900 Restorubrik hierhin verschieben.

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » So 16. Aug 2015, 19:38

Nachdem sich der "Gott der Reibwerttechnik" nochmals der Bremssättel angenommen hat,
erzeugen diese jetzt einen knackigen Druckpunkt mit passenden Reibwerten.
Ehre wem Ehre gebührt ,lieber Peter.
P1070341.JPG
Nach der Montage neuer Gaszüge durfte ich nochmals die Vergaser öffnen,
da die Leichtgängigkeit durch einen schwergängigen Schieber sabotiert wurde.
Warum auch immer, :roll: :roll: :roll:
nach manueller Überarbeitung des Schiebers und der Laufbahn mit Autopolitur ,versah dieser wieder leichtgängig seinen Dienst.
Verstehen muß man es nichts,da sie schon vorher klinisch rein waren und funktionierten.
P1070343.JPG
P1070340.JPG

Gruß
The Spirit

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » Mo 17. Aug 2015, 19:17

Wir nähern uns dem Ende...
P1070348.JPG
P1070350.JPG
P1070352.JPG
P1070354.JPG
P1070359.JPG
Gruß
The Spirit

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » Mo 17. Aug 2015, 19:35

... hinten konnten wir die Endrohre noch näher zur Mitte versetzen,auf dem Bild sieht es nicht symetrisch aus,in der Realität ist es das aber.
P1070356.JPG
P1070361.JPG
P1070363.JPG
P1070364.JPG
P1070360.JPG
P1070365.JPG
Morgen werden wir versuchen den "Holy Spirit of Z" zum Leben zu erwecken.
Wollen wir hoffen,daß ich nicht "Wein in Wasser",sondern er "Kraftstoff in Energie" umwandelt.

Gruß
The Spirit

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » Di 18. Aug 2015, 22:47

Das war heute nichts mit dem "Laufen lassen".
Das einzige was heute lief war das Wasser der Fußbodenheizung,nämlich "raus". :shock:

Also muß der Spirit of Z noch etwas warten.

Gruß
The Spirit

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » Do 20. Aug 2015, 20:47

Sie quält mich.

Einmal kompletter Vergasercheck incl. Umbedüsung,
da keine zufriedenstellende Absimmung möglich war.
Mittlerweile ist er wieder zusammen,da ein Freund noch die passende Bedüsung vorrätig hatte.

Die Zündanlage ließ ebenfalls keine exakte Einstellung zu und glänzte durch partielle Aussetzer.
Jetzt kommt eine elektronische rein,die ist bestellt.
P1070374.JPG
P1070371.JPG
Gruß
The Spirit

The Spirit
Beiträge: 480
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von The Spirit » Fr 21. Aug 2015, 13:25

Die "schwarze Witwe" verstarb heute morgen gegen 10 Uhr 30.
Von Beileidsbekundungen bitten wir abzusehen. :mrgreen:

Ihr gestriges,letzendlich vergebliches Attentat :shock: auf meine Nerven,war vergebens.

Wie "Ziggy Stardust" mußte auch sie erkennen:
"Versuch niemals einem alten Trapper in die Pistole zu pinkeln".

Zur selben Uhrzeit erwachte der "Stardustfour" mit sonorem brummen und perfektem Rundlauf zum leben.
Als Geburtshelfer kam ich meiner Verpflichtung nach und ließ den Stardustfour am Mobiltelefon mit erhöhter Drehzahl seinem "alten Herren" lauthals die Ohren freiblasen. :lol:

The End.

Gruß
The Spirit

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2063
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Re: Z1R - Z1000S Restauration der schwarzen Witwe & Z1R

Beitrag von Peter » Di 25. Aug 2015, 23:21

Bild

Abspann

In den Hauptrollen

Restaurator - The Spirit alias FrankS

Unterstützung mit Muster Lackteilen - Uli W.

Technische Beratung - Uli W. & Tony Sculphers Z1R Handbuch

Motorinstandsetzung - Fa. Scheuerlein - Ansbach

Nebenrolle
Peter K. - Bremsenüberholung

Danke für die prompte Teilelieferungen und Geduld mit uns an Frank B. - Classic Service.

Danke an Andi Seiler von Kawasaki Deutschland für die Archivaufnahmen der Z1000S

Das Team hat einen Zeitaufwand von ca. 570 h für beide Bikes investiert.

Wertvolle Werkzeuge - Verenas Nagelfeile und Nagelschere :D :D :D

Grüße - Peter
Bild

Antworten

Zurück zu „Kawasaki“