Der rote Baron

Moderator: Peter

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » So 17. Nov 2019, 11:44

Hallo,
die ganzen letzten Jahre hatte ich eigentlich immer im Hinterkopf, mir wieder eine 50er zuzulegen.
Durch die ständigen Probleme mit meinen vorherigen Zetts, hatte ich leider nicht die finanziellen Ressourcen, mir diesen Traum zu erfüllen... bis jetzt :mrgreen:

Nach dem Kauf von Froschi und dessen problemlosen Verhalten, konnte ich mich endlich auf dieses Thema konzentrieren.
Durch meine Jugenderfahrungen geprägt, kamen für mich von Anfang an eigentlich nur zwei Marken in Betracht: Zündapp und Kreidler. Das heißt aber nicht, daß ich andere Marken ablehne. Im Prinzip mag ich alle Mofas, Mopeds, Mokicks und KKRs usw
Früher fuhr ich immer nur Zündapp. Ich kaufte das, was mir von Kumpels angeboten wurde und das waren ausnahmslos Zündapps. Das führte dazu, daß ich bei dieser Suche Kreidler leicht favorisierte. Ich wollte unbedingt mal die Marke aus Kornwestheim fahren. Besonders die letzten Modelle der Florett RMC mit den Verbundrädern und wennmöglich Scheibenbremse.
Die Kleinkrafträder zog ich aus einem Grund nicht in Betracht: Wegen dem TÜV. Falls ich mal nicht zum Fahren komme, stelle ich das Moped in die Garage und hole sie irgendwann wieder raus. Versicherungskennzeichen drauf und fertig. Keine TÜV Prozedur mit anschliesender Anmeldung usw.

Schließlich hatte ich Glück und konnte genau so ein Modell in der Nähe günstig bekommen. Eine Kreidler Florett RMC-S, Baujahr 1979 mit 4-Gang Direktschaltermotor und 2,9 PSchen. Es ist schwer nach so vielen Jahren festzustellen was daran original ist, oder nicht. Aber das spielte auch keine Rolle. Ich wollte sie sowieso so umbauen, wie ich es in den 80ern gerne gehabt hätte:
- Verbundräder mit Scheibe vorne und großer Bremstrommel hinten
- Eckiger Scheinwerfer vom letzten Modell
- Gedrehter T, oder Z- Lenker
- Steckflötenauspuff
Das habe ich inzwischen alles drauf. Dazu habe die noch die fehlenden Aufkleber besorgt und über den Winter werde ich noch einige Teile nachbauen und mir eventuell eine kontaktlose Zündung einbauen. Schließlich möchte ich im Sommer damit zur Arbeit fahren und dazu muß sie zuverlässig sein. Aber auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen. Vielleicht schaffe ich es ja, einige Mopedtreffen anzufahren ;)

Ich würde mich freuen wenn noch mehr Leute ihre Kleinstfahrzeuge hier vorführen würden 8-)

Hier mal ein paar Bilder. Einige Veränderungen sind schon zu sehen. Für den Fall der Fälle, habe ich alle abgebauten Teile natürlich eingelagert :geek:
Gruß Dirk
Dateianhänge
20190903_185716-1.jpg
20190903_185704-1.jpg
20191015_101939-1.jpg
20191015_101827-1.jpg
20191016_112434-1.jpg
20191016_112601-1.jpg
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » So 17. Nov 2019, 11:49

Noch mehr Bilder.
Wie bei den alten Zetts und dem Baukastensystem von Kreidler bekannt, sind auch an dieser RMC einige Teile von anderen Modellen verbaut.
Das stört mich aber nicht besonders. Mir gefällt sie einfach so, wie sie ist.
Gibt es eigentlich eine weiße Guiliari für die Florett? :mrgreen:
Hier gibt es noch eine Klangprobe:



Bilder der Mopeds, der anderen Mitglieder, sind absolut willkommen :P
Gruß Dirk
Dateianhänge
20191016_112624-1.jpg
20191016_112609-1.jpg
20191016_112517-1.jpg
20191016_112509-1.jpg
20191016_112457-1.jpg
20191016_112457-1.jpg (280.76 KiB) 817 mal betrachtet
20191016_112448-1.jpg
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Der rote Baron

Beitrag von Peter » So 17. Nov 2019, 14:44

Der gedrehte Lenker ist ja schon mal der Hammer :D :D

Bringt der rechteckige Scheinwerfer eine bessere Ausleuchtung als der runde ?
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » So 17. Nov 2019, 14:52

Peter hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 14:44
Der gedrehte Lenker ist ja schon mal der Hammer :D :D

Bringt der rechteckige Scheinwerfer eine bessere Ausleuchtung als der runde ?
Hallo Peter,
danke fürs Ändern.
Jaja, in den Achtzigern fuhren die bösen Jungs gedrehte Lenker von Fehling :mrgreen:
Der gedrehte Z-Lenker lag übrigens bei einem Kumpel von mir seit 30 Jahren in der original Verpackung im Keller :D
Das mit dem Scheinwerfer weiß ich nicht. Ich bin bisher nur mit dem Runden bei Dunkelheit gefahren.
Wenn ich in der Garage an die Wand leuchte, scheint er aber heller zu sein.
Dieser eckige Scheinwerfer ist übrigens nicht leicht zu bekommen, weil er nur am letzten Florett Modell verbaut war.
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » Sa 30. Nov 2019, 20:03

Hallo.
Nachdem ich etwas Ärger mit einem Ex-Bekannten hatte, der mir immer die Eintragungen gemacht hat, habe ich mich entschlossen, daß mich einige gewaltig am Ar... können und ich lenkertechnisch alles wieder auf Original umrüste.
Habe also den Z-Lenker demontiert und den hohen Lenker von Kreidler verbaut.
Dabei habe ich auch gleich den längeren Kupplungszug montiert. Puh, das war ein Gefummel.

Bei solchen Schrauberattacken entdeckt man immer wieder den Pfusch vom Vorgänger.
Außen pling, pling, innen :roll: Zum Glück sind solche Reparaturen an einer 50er nicht so aufwendig, wie an einer Zett und das Schrauben daran bringt einen die Jugend zurück :P
So ist das auch hier mit der Elektrik. Es sieht so aus, als ob der Vorgänger den Kabelbaum so umgestrickt hat, daß die Blinkanlage und die Schnarre mehr schlecht, als recht paßt. Beim Bremsen schlug sie sogar aufs vordere Schutzblech :o Ich habe mich entschlossen die Elektrik nächsten Winter neu zu machen und nur noch das Nötigste zu lassen. Blinker und Schnarre sind schon demontiert und was ich am Kabelbaum schon entfernen konnte, ist entfernt. Muß mich dann übers Jahr mal mit dem Kabelbaum vertraut machen und mir einen Schaltplan besorgen.
Im Moment funktioniert der Rest so wie er soll, hatte aber schon ein Problem, bei dem ich mich dumm- und dusselig gesucht habe, bis ich die defekte Lüsterklemme und das abgebrochene Kabel fand. Daher auch mein Plan mit dem neuen Kabelbaum und zwar mit der Prämisse: Was nicht dran ist, kann auch nicht kaputtgehen ;)
Dann wird auch der linke Lenkerschalter demontiert und es kommt ein Blinddeckel drauf, wie er rechts schon verbaut ist. Die Klingel und das normale Licht reichen mir dann völlig 8-)
Es wird noch die originale Bremsleitung und ein verlängerter Gaszug montiert. Bei der Gelegenheit habe ich auch bemerkt, daß ein Gewinde der Bremssattelhalterung, welches wohl aus Knetalu besteht, unreparierbar zerstört ist. Ein frisch überholter Sattel ist unterwegs.
Die Seitendeckel bekamen unter dem "RMC" noch den "Elektronik" Aufkleber.
Der Pfusch zeigt sich aber auch bei der Anbringung bisher fehlender Teile wie z.B. dem Chromgitter über dem Zylinder. Da konnte ich dann feststellen, daß die falschen Seitenteile verbaut sind und somit das Gitter 2cm raussteht :x
Die kommen dann aber erst nächsten Monat, genauso wie der originale Werkzeugsatz. Ich liebäugel auch noch mit dem Sturzbügel... mal sehen...
Außerdem kommen dann noch neue Reifen drauf. So sollte sind für die nächsten Jahre gewappnet sein. Die Patina und Gebrauchsspuren finde ich jetzt nicht so schlimm. Sie gehören einfach an ein 40 Jahre altes Mokick.
Achja eines noch, die Reparaturhöhe und mein Rücken haben mir gezeigt, daß ich um die Anschaffung einer Mopedhebebühne wohl nicht herumkomme.
Ich werde weiter berichten... Wenn jemand Interesse hat am Z-Lenker bitte PN... :D
Gruß Dirk

P.S. Werde nächstes Jahr wohl auch einige Mopedtreffen anfahren. Vielleicht sieht man sich dann.
Wenn ihr selber alte Mofas, Mopeds, Mockicks und KKRs habt gilt weiterhin das Angebot, Fotos hier einzustellen. Auch 80er sind willkommen.
Dateianhänge
20191127_100445-1.jpg
20191127_100435.jpg
Oben ohne
20191127_100412.jpg
Kupplungszug und Elektrik
20191127_110925.jpg
Gitter
20191127_112059.jpg
Gitter contra Seitenteil
20191127_110722.jpg
Aufkleber
20191127_131659.jpg
20191127_131717.jpg
Letzter Zwischenstand
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Der rote Baron

Beitrag von Peter » Sa 30. Nov 2019, 20:38

Hallo Dirk,

da geht Dir zumindet über die Weihnachstzeit die Arbeit nicht aus.
Man kann an die DInger immer blos dran sehen, aber nie rein.

Erst wenn man alles selber gemacht hat, weiß man den Status und kann sich
dann selber in den A.... beissen, wenns nix ist.

Als Hebebühen würde ich nur ein paar stable Böcke mit einer Arbeisplatte
nehmen und nen billigen Seilzug um das Töff hoch und runter zu lupfen ...

Viel Erfolg noch.
Grüße - Peter
Bild

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » Sa 30. Nov 2019, 20:51

Hallo Peter,
da mir die Garage nicht gehört, darf ich nicht zuviel in Wänden und Decke bohren. Daher ist eine kleine mobile Handbühne sinnvoller.
Es ist natürlich nach so langer Zeit immer schwer rauszufinden, was original ist und was nicht.
Laut Papiere ist meine eine RMC-S. Nach einiger Recherche im Netz, habe ich herausgefunden, daß mein Modell entweder mit Trommel, oder Scheibe vorne ausgeliefert wurde, sowie mit Blinkanlage, oder ohne. Da sind viele Varianten möglich. Auch scheint es die Schnarre nie an der RMC gegeben zu haben. Die durften nur die großen 50er haben. Mokicks brauchten eine Klingel.
Das bei mir weder die Schnarre noch die Blinker dran waren, entdeckte ich beim entfernen vom Tank. Der mußte nämlich ab, als ich den Kupplungszug austauschte. Unterm Tank war dann der Zusatzkabelstrang mit Kabelverbinder angestrickt worden. Ein unheimlich professionell anmutender Anblick.
Wie es in der Lampe und im Cockpit aussieht... oje :roll: Aber Hauptsache es funktioniert erstmal.
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » Fr 6. Dez 2019, 17:33

So,
habe in den letzten Tagen den originalen Bremsschlauch und einen guten frisch überholten Bremssattel bekommen.
Er wurde schon verbaut und entlüftet. Jetzt funzt dat wieder und das Vorderrad läuft auch wieder leichtgängig :)
Es hat auch noch den Vorteil, daß ich auf eine TÜV Eintragung verzichten kann 8-)
Habe mich auch mal schlau gemacht wegen der Elektrik. So wie ich das vorhabe mit der Minimalelektrik sollte das, laut Rücksprache mit dem Kreidler-Dienst, ohne Probleme möglich sein.
Es wird dann alles neu gemacht, schön in Schutzhülle verlegt und alle Kontakte werden verlötet und mit Schrumpfschlauch abgedichtet.
Wenn alles so klappt, wie ich es vorhabe, wird der rechte Seitendeckel als Klemmbox verwendet. Das heißt, alle Kabel sind dann übersichtlich dort verklemmt und ich kann bei Reparaturen leichter den Fehler finden.
Dann sollte sie fertig sein und bereit für Mopedtreffen ;)
Dateianhänge
20191206_162847[1].jpg
Der Schalter kommt noch wech
20191206_162827[1].jpg
Überholter Bremssattel
20191206_162834[1].jpg
Neuer Bremsschlauch
20191206_162945[1].jpg
Altes Gelumpe
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 13
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus » Mo 9. Dez 2019, 11:24

Hallo,

So sieht es aus, wenn man anstatt den original Schrauben Rändelschrauben benutzt.
Es scheint so, daß der Vorgänger dafür einen Faible hatte :roll:
Ich habe gefühlt tausende davon getauscht :mrgreen:
Gruß Dirk
Dateianhänge
20191209_090529[1].jpg
Putzen ist verschwendete Lebenszeit

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Der rote Baron

Beitrag von Peter » Mo 9. Dez 2019, 15:57

Das mit der Bremse sieht ja schon sehr gut aus. Wundert mich,
dass es da noch Teile davon gibt. Was soll ich zu den Schrauben sage ?

Fällt mir echt nix dazu ein :o :o
Grüße - Peter
Bild

Antworten

Zurück zu „Kleinkrafträder & Andere“