Alte Audio Geräte - Verstärker & Tonbandgeräte

Nützliches Zeugs und wichtiges

Moderator: Peter

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Alte Audio Geräte - Verstärker & Tonbandgeräte

Beitrag von Peter »

Tragbares Tonbandgerät Telefunken magnetophon 300 TS

Mein erstes Tonbandgerät das ich in meinem Leben sah, war ein Philips 18 cm
Spulengerät mit eingebautem Verstärker. Das war auch das erste Stereo-Gerät
in unserer Familie, das sich mein Bruder angeschafft hatte. Später habe ich mir ein
ähnliches Gerät von Phlips gekauft halt ohne Verstärker. Es hatte schon
vier Spuren und man konnte mit Hall aufnehmen.

In meinem alter von ca. 15 Jahren gab es ja noch keine MP3 Player oder
Handies die Musik abspielen konnten. Bevor tragbare Kasettenabspielgeräte
(Walkman - ach ja habe ich auch noch einen) heraus kamen, lief alles über
Tonbänder. Tragbare Tonbandgeräte gab es u.a. von Uher & Telefunken.
Die von Uher waren schon sehr gut aber auch gut teuer.

Von meinem Lehrlingsgehalt habe ich mir dann ein Telefunken magnetophon 300 TS
in Mono-Ausführung in rot gekauft.

Bild

Es konnte Spulen bis zu einem Durchmesser von 13 cm abspielen.

Bild

Dieses Gerät habe ich mir vor einigen Jahren auf einem Markt gekauft. Es lief noch,
doch inzwischen sind wohl die Elko's malad und es krächst leider nur noch.

Bild

Bedienelemente mit Aussteuerungsanzeige / Voltmeter

Bild

Buchsen für Eingägne Mikro & Radio sowie Kopfhörerausgang mit DIN Dioden Stecker.

Bild

6V= Versorgungsanschluß. Da konnte ich direkt ein Kabel von der Netzversorgung vom Käfer anschließen.
Daneben ein abschaltbarer Anschluß für einen externen Lautsprecher zum Party machen :lol: :lol:

Bild
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Alte Audio Geräte - Verstärker & Tonbandgeräte

Beitrag von Peter »

Spulen Tonbandgerät Uher Royal SG 562

Da sass man dann Montagabends und nahm Club 19 auf - in Stereo. Es ärgerte
einen immer saumäßig, wenn der blöde Sprecher in die Songs reinquatschte :( :(

Da sich mit der Zeit viele Bänder ansammelten und das Philips Tonbandgerät das
zeitliche gesegnet hatte mußte Ersatz her. Ich fand ihn bei einem Klassenameraden,
der sein Uher Royal SG 562 verkauft - damals ein kleines Träumchen. Und so steht
das Ding halt auch wieder herum - inkusive Tonkopfreiniger

Bild

Die Bänder sind mit Inhaltslisten bestens dokumentiert im Archivschrank eingestellt.
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Alte Audio Geräte - Verstärker & Tonbandgeräte

Beitrag von Peter »

Marantz Verstärker PM730

Ach ja, der Sound muss ja auch noch in die Stube. Mein alter Tuner/Verstärker Marke Vivianco
den ich mal bei Radio Rim in München gekauft hatte war auch nix mehr, so dass es beim lokalen
Radio & Fernsehgeschäft Radio Ruoff in Murr einen neuen Marantz Verstärker mit ordentlich
Leistung für Mama's Wohnzimmer gab - nur vom feinsten.

Bild
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2406
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Alte Audio Geräte - Verstärker & Tonbandgeräte

Beitrag von Peter »

Nordmende Stereoanlage im Turm

In Nagold konnte ich bei einer Wohnungsauflösung eine gut erhaltene Stereoanlage abgreifen.
Da war später sogar noch ein CD Spieler nachgerüstet worden. Mein Dual Plattenspieler CS 621
passte vom Design mit seinem formschönen Gehäuse aus Kirschbaumholz ideal dazu. Seit dem
kann ich sogar ein paar der alten Kassetten die sich im Laufe der Zeit für den PKW Gebrauch
angesammelt haben wieder abspielen. Ist aber kein Auto-Reverse Kasettendeck. Die Kassette
muss am Ende von Hand entnommen, umgedreht und wieder eingeführt werden .... :o :o

Bild

Mit der vorhandenen Wurfantenne kann nun auch im Büro UKW - Radio in Stereo gehört werden.
Ab und zu auch ne CD, Kassette oder LP aus der Sammlung.
Grüße - Peter
Bild
The Spirit
Beiträge: 651
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 19:40

Re: Alte Audio Geräte - Verstärker & Tonbandgeräte

Beitrag von The Spirit »

Hier einer meiner alten "Giganten" aus 1978.

Hat gute 20 Kg und 140 Watt Dauerleistung pro Kanal.
Solider Japaner mit sanft herunterfahrender Klappe, hinter der sich noch ein paar Regler verstecken.
IMG_7149.JPG
IMG_7154.JPG
Passend dazu ein Paar ESS AMT Monitor (1979), die auch heute noch überzeugen können.
Auch hier sind pro Stück ca. 50 Kg Material verarbeitet.
IMG_7161.JPG
Hier meine 1979 erworbenen Mitsubishi Verstärker.
Welches Hobby bleibt denn auch mit 15 Jahren, wenn der Mopedführerschein noch ein "Lichtjahr" entfernt war.
Mit der Vorstufe konnte man separat zwei Stereoendstufen ansteuern und auch den Klang separat einstellen.
Damals wurde halt wertig produziert, die alten Spielzeuge funktionieren heute noch.
IMG_7262.JPG
Gruß
The Spirit
Antworten

Zurück zu „Quasselecke“