Der rote Baron

Moderator: Peter

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

zettosaurus hat geschrieben: Di 10. Nov 2020, 20:54 1. Cockpit. Vier Kabel. Gelb, rot, schwarz und gelb.
Gelb, rot, schwarz und BRAUN natürlich
Gruß Dirk
Schwarz ist bunt genug
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

Ich habe heute noch zwei kleiner Sachen gemacht,
die mir in letzter Zeit noch aufgefallen sind.
Zuerst die Feder vom Hauptständer. Die war etwas ausgelutscht und hat dafür gesorgt, daß er bei jeder Bodenwelle mitschwang.
Wer einmal in voller Fahrt die Ständerfeder verloren hat, weiß warum ich unruhig wurde :o
Also gekauft, verbaut und gut ist.

Das zweite war die quietschende Vorderbremse. Also ausgebaut und alles gut geölt... .
Nein, natürlich nicht. Die Zange habe ich gelöst und die Beläge ausgebaut. Danach habe ich die Kanten angefast und mit ganz feinem Schmirgelpapier alles angeraut.
Den Sattel habe ich mit Bremsenreiniger eingesprüht und ausgeblasen.
Ein bißchen Fett hinter die Beläge, alles wieder zusammengebaut und das Quietschen war Vergangenheit.
Eine Sache fehlt noch um das Projekt "Der rote Baron" zu beenden. Eine kontaktlose Zündung.

Ich probiere es demnächst erstmal mit der VEC TV-2E Zündung. Das ist eine günstige (nicht billige) Lösung um aus einer Bosch Kontaktzündung eine kontaktlose zu machen.
http://www.vecignitions.com/data/german/tv2e.html

https://www.puchshop.de/elektronisches- ... opeds.html

Es funktioniert folgendermaßen: Man schraubt bei einer Boschanlage die Zündspule, den Kontakt und den Kondensator ab und verbaut einfach das VEC Element und fertig, vereinfacht gesagt.
Der Haken ist, daß es anscheinend nicht bei allen Polrädern von Bosch paßt. Das wird wieder ein "try and error" Versuch :?

Falls es nicht klappt, werde ich eine Kokusan 6V Zündung verbauen.
Beispiel:

https://www.hood.de/i/kreidler-zuendanl ... gIfDvD_BwE

Gruß Dirk
Dateianhänge
Marodierend
Marodierend
Weg damit
Weg damit
Federleicht
Federleicht
Das funkt
Das funkt
Zuletzt geändert von zettosaurus am Fr 13. Nov 2020, 14:03, insgesamt 2-mal geändert.
Schwarz ist bunt genug
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Nach dem Projekt ist vor dem Projekt

Beitrag von zettosaurus »

Wenn man zuhause sitzt, hat man viel Zeit zum Nachdenken :geek:
Ich hätte schon immer gerne ein Fahrzeug, dessen Erstzulassung mein Geburtsjahr ist.
Die beste Variante für mich wäre ein Moped, oder Kleinkraftrad.
Einige Teile habe ich ja zuhause liegen und langsam kenne ich mich in der Materie Kreidler aus.
Nur würde sie dann nicht so Originalitätsnah werden, wie der Baron. Es kämen schon einige Customteile
dran, wobei die Florettlinie erhalten werden soll. So ähnlich wie in diesem Video.



Da es wegen der leidigen Kurzarbeit finanziell im Moment nicht geht, habe ich wenigstens damit angefangen
einige Sachen aufzuarbeiten. Das alte Wasseruhrencockpit bekam auch ein moderneres Zündschloß verpasst
und wurde wieder zusammengebaut, da es in Einzelteile zerlegt bisher sein Dasein fristete.
Bereit für die Dinge die da kommen mögen... 8-)
To be continued - irgendwann :oops:

Das wird dann ein eigener Bericht.

Gruß Dirk
Dateianhänge
Die guten alten Wasseruhren
Die guten alten Wasseruhren
Noch Nackig
Noch Nackig
Ein schöner Hintern...
Ein schöner Hintern...
Schwarz ist bunt genug
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Früher war alles besser!?

Beitrag von zettosaurus »

Bekommt man heutzutage nur noch Schrott neu zu kaufen?
Ich habe neulich einen 1 KOhm Stecker von Beru gekauft,
da der NGK 5KOhm Stecker anscheinend zuviel Leistung aus der Zündung klaute.
Jetzt fährt der Baron richtig gut... circa 5 Kilometer weit und dann nicht mehr :evil:
In der Garage angekommen stellte ich fest, daß der Zündkerzenstecker von der Spitze geploppt war.
Beim draufstecken klickt es richtig, aber nach einiger Zeit springt er ab.
Also habe ich im Netz geforscht und den zuverlässigen NGK auch in 1 KOhm entdeckt und gekauft.
Et voila, er bleibt drauf 8-)
Wieder mal nach dem Prinzip kleine Ursache, große Wirkung.
Gruß Dirk
Dateianhänge
Der olle Beru
Der olle Beru
Passt!
Passt!
Hoffentlich Ruhe
Hoffentlich Ruhe
Schwarz ist bunt genug
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Zünd und ab...

Beitrag von zettosaurus »

So heute war es soweit.
Ich habe mich an das VEC Zündmodul gewagt.
Der schlimmste Moment dabei ist, wenn die originale Zündung zerlegt ist und du weißt, es gibt kein zurück :|
Der Reihe nach.
Erstmal habe ich die Zündung freilegen müssen. Also Seitenblech, Polradabdeckung und Polrad abgeschraubt.
Danach habe ich die Kontakte, den Kondensator, die Zündspule und die Lichtspule demontiert.
Normalerweise soll man die Grundplatte dazu ausbauen. Ich aber wollte wissen, ob alles in eingebautem Zustand geht, um zu testen, ob der Zündzeitpunkt eingestellt bleibt, da ich dafür überhaupt kein Werkzeug habe - noch nicht ;)
Ich muß sagen, mit ein bißchen fädeln und gutem zureden war das kein Problem. Da in einem anderen Forum schon jemand Probleme hatte mit dem Durchschlagen des Funkens durch das Kabel, habe ich ein Isolierplättchen beim Kreidlerdienst bestellt, daß in meinem Moped natürlich nicht mehr existent war und das Zündmodul mittels zweier Scheiben etwas höhergelegt. Da die darüber liegende Hilfsspule nicht mehr gebraucht wurde, hatte ich dafür Platz. Das Kabel vom Absteller war etwas kurz, weswegen ich es verlängert habe.
Danach alles zusammengebaut und zum Schluß laut Bedienungsanleitung eine Kerze mit höherem Wert, NGK B8HS, eingebaut und wie verlangt die Elektroden auf 0,8 aufgebogen.
Das habe ich noch mit einer zweiten Zündkerze gemacht, die gleich im Bordwerkzeug unter der Butterdose verschwand :mrgreen:
Es begangen die bangen Minuten, bis der Baron von der Montagebühne geschoben wurde und startbereit war.
Was soll ich sagen? Er sprang sofort an und lief ruhig. Leider konnte ich nur ein paar Runden im Hof drehen. Wenn das Wetter mitmacht, kommt morgen eine kleine Fahrt nach Hirschhorn.
Fühlt sich schon gut an und als sie warm war, ließ sie sich anstandslos bis knapp 10000 Umdrehungen hochjubeln.
Dauertest folgt... 8-)
Gruß Dirk
Dateianhänge
VEC Zündmodul
VEC Zündmodul
Kein zurück
Kein zurück
Alles im Lot
Alles im Lot
Isolierplättchen
Isolierplättchen
Minimalzündung
Minimalzündung
Eine zündende Idee
Eine zündende Idee
Altes Gelumpe
Altes Gelumpe
Schwarz ist bunt genug
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Das Runde muß dem Eckigen weichen

Beitrag von zettosaurus »

Eine weitere Aufgabe stand heute noch an.
Beim Neuaufbau des Kabelbaum ging mir der vordere Scheinwerfer kaputt. Nach 40Jahren war einfach das Plastik mürbe.
Zum Glück hatte ich noch den Rundscheinwerfer da. Aber er gefällt mir an der Kreidler einfach nicht.
Ein 80er Jahre Moped muß Eckig sein, basta! :mrgreen:
Also beim Kreidlerdienst ein neues Gehäuse gekauft und sogleich verbaut.
Wenn das Zündmodul hält, ist der Baron fertig... obwohl, ist das ein Projekt je? 8-)
Gruß Dirk
Dateianhänge
Lauter tolle Sachen...
Lauter tolle Sachen...
Endlich wieder
Endlich wieder
... an seinem rechtmäßigen Platz
... an seinem rechtmäßigen Platz
Endstand
Endstand
... erreicht?
... erreicht?
Schwarz ist bunt genug
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 83
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Probefahrt

Beitrag von zettosaurus »

Bin gestern mal eine kleine Strecke von circa 30km gefahren.
Länger ging nicht, weil mir trotz dicker Kleidung sch...kalt war.
Der erste Eindruck ist auf jeden Fall positiv.
Sie läuft spürbar kräftiger und ruhiger.
Bei leichten Anstiegen, bei denen ich auch schonmal in den dritten Gang schalten mußte, packt sie es jetzt auch im Vierten.
Bericht über die Dauerhaltbarkeit folgt. Wenn doch wieder Frühling wäre...
Gruß Dirk
Schwarz ist bunt genug
Antworten

Zurück zu „Kleinkrafträder & Andere“