Der rote Baron

Moderator: Peter

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

Hier mal die vorherige Konfiguration
Dateianhänge
Der Kurze
Der Kurze
Die Steckflöte
Die Steckflöte
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

Also,
ich werde an meinem Moped drei Endschalldämpfer testen.
Den Steckflötenauspuff, den KS50 Auspuff und den original Florett Auspuff. Wobei ich sagen muß, daß alle drei Puffs Nachbauten sind. Die Originalen sind fast nicht mehr zu bekommen und wenn, dann nur zu Horrorpreisen. Ich muß auch gestehen, daß ich gar nicht unterscheiden könnte zwischen Nachbau und Original :oops:
Da muß ich mich erst noch einlesen.
Alle Drei sind von den Maßen recht ähnlich und zwar 70cm lang und 70mm Durchmesser.
Als erstes der Steckflötenauspuff auch "Supersport" genannt. Er ist quasi hohl und wird nur durch die Flöte gedämpft. Ich glaube das heißt Reflexionsdämpfer!?
Mein Eindruck ist, daß er für das original Setup nicht geeignet ist. Er hat zu wenig Drehmoment und ich denke, daß er erst bei einer Drehzahl auf Touren kommt, die mein Moped nicht erreicht. Der Klang macht aber süchtig :mrgreen:
Wie gesagt, daß sind nur meine Eindrücke :geek:
Sobald die fehlenden Teile da sind, teste ich die anderen...
Gruß Dirk
Dateianhänge
Steckflöte mit Klappen
Steckflöte mit Klappen
Von Hinten
Von Hinten
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

Hey Wahnsinn,
über 10000 Zugriffe. Das hätte ich nicht gedacht :shock:

Heute kamen die fehlenden Teile, also begann der offizielle Auspufftesttag.
Der KS50 watercooled TT Nachbauauspuff von Jarmacol war als erstes dran.
Ergebnis: Guter Klang, leiser als der "Supersport" , etwas mehr Zug, dafür eine unausgewogene Leistungsentfaltung. :(
Wenn man nur 50 Kuhbück und 2,9 PS hat, ist das doppelt ärgerlich. Bei einem gutem Resultat, hätte ich mir wenigstens den dritten Test sparen können.
So ging es nochmal ab in die Garage und den Originalen drangeschraubt :roll:
Dateianhänge
Endstück
Endstück
Glänzt schön
Glänzt schön
Zuletzt geändert von zettosaurus am Mi 22. Apr 2020, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

Ein schlauer Mann,
der auch hier im Forum aktiv ist und tolle Mopeds im perfekten Finish präsentiert,
hat mir in einem Gespräch mal sinngemäß gesagt:
"Die Ingenieure, die die Fahrzeuge bauen, haben mehr Ahnung von der Materie als wir und wissen, warum sie ein Fahrzeug so, oder so konstruiert haben."
Dieser Spruch hat sich mal wieder bewahrheitet, als ich den original Puff montierte und eine Probefahrt machte.
Die anderen Endtöpfe sind lauter und klingen besser. Das ist aber der einzige Vergleich, indem die Fremdfabrikate punkten können.
Über den gesamten Drehzahlbereich läuft der Baron mit dem Originalauspuff einfach besser. Kurz und schmerzlos gesagt 8-)
Er darf bleiben Ich warte noch auf die originalen Kleinteile vom Kreidler Dienst und dann wird der Auspuff nochmals richtig ausgerichtet und dann war es mit dieser Baustelle.
Gruß Dirk
Dateianhänge
Flöte
Flöte
Endstück
Endstück
Der kann auch glänzen
Der kann auch glänzen
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2239
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Ausbrennen Auspuffanlage

Beitrag von Peter »

Kluge Entscheidung !! Gibt es das "Ausbrennen" der Auspuffanalagen
bei den 50er - Zweitakter eigentlich noch ?!
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Ausbrennen Auspuffanlage

Beitrag von zettosaurus »

Hallo Peter,

Das weiß ich gar nicht. Mein letztes Ausbrennen war 1995 der Auspuff meiner Yamaha RD250LC.
Damals war das in der Werkstatt mit dem Brenner unter einer Absaugung.

Da aber alle drei Endrohre noch recht neu sind und die Verbrennung laut Zündkerze sehr gut ist, bleibe ich
davon hoffentlich noch eine Weile verschont ;-)
Gruß Dirk
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Der rote Baron

Beitrag von zettosaurus »

Puh,
also diese Abstimmungsfahrten laufen immer nach dem Prinzip "try and error"
Die ganzen vorherigen Abstimmungen habe ich mit dem 17er Vergaser gemacht, weil bei meinem Originalvergaser sich plötzlich der Gaszug selbsttätig aushing.
Nach mehreren Test, habe ich ihn mit Hilfe eines Nachbauschiebers wieder gängig bekommen und montiert. Wenn man durch die kleine Öffnung in dem rechten Seitenteil schaut, kann man sofort erkennen, welcher Vergasertyp montiert ist.
Leider paßte dann plötzlich das mühsam herausgefahrene Setup nicht mehr :cry:
Mit dem 14er Bing läuft sie mit dem RS Auspuff zwar immer noch gut, vibriert aber beim Fahren zum Nummernschilderweichen. Das hing nach dieser Fahrt nur noch in Fetzen.
Also habe ich wieder den KS50 Topf montiert und mit dem läuft sie richtig gut und auch der Klang kommt nicht zu kurz.
Jetzt läuft sie stabil immer um die 50km/h, bei Gefälle auch mal mehr ;) , hält aber diese 50 auch bei leichten Steigungen. Das reicht mir - hoffe ich :mrgreen:
War damit vorgestern am Neckar .
Dazu gibt es noch ein Video vom Klang 8-)

https://www.youtube.com/watch?v=OEH27edUG2s

Achja noch etwas. Den Bremslichtschalter hat es einfach zerbröselt. Der war wohl etwas mürbe nach 40 Jahren und hat sich verkrümmelt, wie ein Keks :)
Dieses Teil gibt es recht günstig und wurde schon ausgetauscht und eingestellt. Bereit für die nächsten 40 Jahre :lol:
Gruß Dirk
Dateianhänge
Am Neckar
Am Neckar
Immer noch am Neckar
Immer noch am Neckar
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2239
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

50er & Plastik

Beitrag von Peter »

Ja - 50er fahren 50, demnach müssten 1000er 1000 fahren - passt nicht :D :D

Im Studium haben wird gelernt, dass im Krieg Plastik immer als "Ersatzstoff" bezeichnet
wurde. Man brauchte den damals ja um die wertvollen Stoffe zu sparen ...

Jedes Theroplast zersetzt sich mit der Zeit bis zum Mikroplastik, das dann im
Meer schwimmt. Kommt von der Witterung, mechanischer Beanspruchung, Einfüsse
von Medien wie Benzin etc. aber auch von ultravioletter Einstrahlung (siehe Terrassenmöbel...)

Ein wertigeres Material ist PTFE - Teflon (von den Pfannen und der Raumfahrt bekannt).
Dem traue ich aber auch keine 50 Jahre zu ... 8-) 8-)

Sei froh, dass an der Kreidler noch viel aus Metall ist ...
Grüße - Peter
Bild
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 61
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: 50er & Plastik

Beitrag von zettosaurus »

Peter hat geschrieben: Mo 11. Mai 2020, 15:47 Ja - 50er fahren 50, demnach müssten 1000er 1000 fahren - passt nicht :D :D

Im Studium haben wird gelernt, dass im Krieg Plastik immer als "Ersatzstoff" bezeichnet
wurde. Man brauchte den damals ja um die wertvollen Stoffe zu sparen ...

Jedes Theroplast zersetzt sich mit der Zeit bis zum Mikroplastik, das dann im
Meer schwimmt. Kommt von der Witterung, mechanischer Beanspruchung, Einfüsse
von Medien wie Benzin etc. aber auch von ultravioletter Einstrahlung (siehe Terrassenmöbel...)

Ein wertigeres Material ist PTFE - Teflon (von den Pfannen und der Raumfahrt bekannt).
Dem traue ich aber auch keine 50 Jahre zu ... 8-) 8-)

Sei froh, dass an der Kreidler noch viel aus Metall ist ...
Ja,
da bin ich echt froh, daß an unseren alten Mopeds noch viel Metall verbaut ist.
Es läßt sich auch viel selber machen.
Inzwischen habe ich doch wieder den "Supersport" drauf und bin am abstimmen mit dem 14er
Ich hoffe ja immer noch, daß die Oldtimerle Fahrt in Murr stattfindet...
Gruß Dirk
Kult ist nur eine moderate Umschreibung für Mist
Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 2239
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 22:30
Wohnort: 71711 Murr
Kontaktdaten:

Oldtimerle Ausfahrt in Murr

Beitrag von Peter »

Ich habe vor ein paar Tagen Ecki den Organisator vom Ski-Club Murr im Flecken getroffen.

Sie sind an der Planung einer Corona-Konformen Ausfahrt. Ggf. halt nur eine Rundtour ohne
Einkehr, da noch nicht klar ist ob sich eine Kneipe findet wo man was zu sich nehmen kann.

Schaun mer mal ...
Grüße - Peter
Bild
Antworten

Zurück zu „Kleinkrafträder & Andere“