Das AME Projekt

Moderator: Peter

Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 105
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Das AME Projekt

Beitrag von zettosaurus »

Noch'n Gedicht :D

Wie ihr seht, muß erstmal das ganze Isolierband ab, damit man sehen kann, was alles zusammengefrickelt wurde. Erst danach kann ich den Kabelbaum von vorne nach hinten Richtung Dreieck verlegen und anständig befestigen.
Da habe ich bei der Kälte eigentlich keine Lust zu. Im Prinzip habe ich gar keine Lust mehr auf den Eimer.
Übernächste Woche habe ich frei und vielleicht meine Motivation wieder.
Gruß Dirk :geek:
Dateianhänge
Unterlegsscheibenfetischist
Unterlegsscheibenfetischist
Unterm Tank
Unterm Tank
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Kermit98
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mai 2018, 21:48

Re: Das AME Projekt

Beitrag von Kermit98 »

erichZ650 hat geschrieben: Do 7. Jan 2021, 20:53 ... wie der Aufkleber am Lenker schon sagt:
ABM - Arbeits Beschaffungs Maßnahme ;-)
Der Aufkleber am Lenker sagt vor allem "Lenker 0084 mit ABE 90928"...... wobei der 0084 eigentlich ein Superbike-Lenker ist :shock:

Siehe Lenker 0084
und ABE 90928

ABM macht zumindest heutzutage überhaupt keine Tourenlenker oder gar Ape-Hanger.

Also leider eine weitere Baustelle..... herausfinden was das tatsächlich für ein Lenkerhersteller ist und ggf. eintragen lassen ... sorry

DIrk: Hast du mal spasseshaber den Durchmesser des Lenkerrohres gemessen? Nur ob es sich wirklich um einen europäischen Standard 22er Lenker handelt - wenn der Erbauer was zölliges für Harley eingebaut hat lösen sich einige Passformrätsel wie Ochsenaugen, Schaltblöcke und Schrauben
Thorsten
- Kawasaki GPZ 1100 UniTrak 2 x
- Kawasaki GTR 1000
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 105
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Es wird ja immer doller

Beitrag von zettosaurus »

Kermit98 hat geschrieben: Sa 9. Jan 2021, 09:14 Siehe Lenker 0084
und ABE 90928

ABM macht zumindest heutzutage überhaupt keine Tourenlenker oder gar Ape-Hanger.

Also leider eine weitere Baustelle..... herausfinden was das tatsächlich für ein Lenkerhersteller ist und ggf. eintragen lassen ... sorry

DIrk: Hast du mal spasseshaber den Durchmesser des Lenkerrohres gemessen? Nur ob es sich wirklich um einen europäischen Standard 22er Lenker handelt - wenn der Erbauer was zölliges für Harley eingebaut hat lösen sich einige Passformrätsel wie Ochsenaugen, Schaltblöcke und Schrauben
Oh man :shock: ,
das erklärt auch den Satz vom Verkäufer, daß er für den TÜV einen anderen Lenker benutzt hat und ich habe mich noch gewundert, daß das ein Superbikelenker war - auf einem Chopper :twisted:
Also Urkundenfälschung :!:
Das hat dann beim TüV bestimmt gut ausgesehen mit den viel zu langen Zügen und Kabel.
Nachgemessen habe ich noch nicht. Ist wohl aber eh egal, da ein anderer Lenker drauf muß.
Ich habe noch eine Sammlung gedrehter T- und Z Lenker zuhause. Da findet sich was ;)
Auf jeden Fall danke für den Tipp Thorsten. Das hätte eine böse Überraschung bei der Hauptuntersuchung gegeben.
Die Motivation steigt... ins bodenlose :roll:
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 105
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Das AME Projekt

Beitrag von zettosaurus »

Wenigstens
eine normale Größe. 22mm
Gruß Dirk
Dateianhänge
Der gute alte Mitutoyo
Der gute alte Mitutoyo
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Kermit98
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mai 2018, 21:48

Re: Es wird ja immer doller

Beitrag von Kermit98 »

zettosaurus hat geschrieben: Sa 9. Jan 2021, 10:24 Die Motivation steigt... ins bodenlose :roll:
Ich bewundere dich das du dir so einen Act für einen Kumpel machst... das meine ich ernst, das findet man selten.

Blöde Frage, vielleicht hab ich's auch überlesen....... habt ihr mal ausprobiert ob die Kiste überhaupt vernünftig läuft? Die Bol 'd Or - Motoren der ersten Bauserien haben ein bisschen Probleme mit der Lichtmaschine genau wie die 6-Zylinder-CBX.

Neue Ochsenaugen mit E-Prüfzeichen bekommst du zu realistischen Preisen (Paar ab 30, 40 €) auf Ebay. Ich vermute mal das damals die klassischen Hella mit den dübelartigen Spreizern verwendet wurden. Die sind halt qualitativ deutlich besser wie die heutigen Nachbauten, aber ab Werk aktuell nicht (mehr ?) verfügbar und im Netz recht teuer.

Was deine T- bzw. M-Lenker im Vorrat angeht..... du brauchst für Ochsenaugen auf jeden Fall die Möglichkeit das/die Kabel durch das Lenkerrohr in die Lenkermitte zu führen. Ich weiß nicht ob Magura damals massives oder hohles 4-Kant-Material gedreht hatte.... (schlimmstenfalls hat's bei Louis einen Apehanger von Fehling für 80 €)

Im gut sortierten Kfz-Zubehörhandel ( bei uns z.B. :D ) bekommst du Isolierband auf Leinen-Gewebebasis. Ist zum Wickeln eines Kabelbaums viel zweckmäßiger als das klassische Plastik-Isolierband und der Kleber wird durch die Hitze des Motors auch nicht aufgelöst.

Wenn der Kollege Vorbesitzer den Lenker für TÜV und Co. öfters umgebaut hat kann es natürlich schon sein das die Inbusschrauben am den Lenkerklemmungen so ausgenudelt sind das deine Werkzeuge nicht mehr richtig greifen. Dafür spricht auch die Braunfärbung durch beschädigten Chrom im Sechskant. Vielleicht kannst du deine Nuss mit dünnem Plastik- oder Metallstreifen unterfüttern sodas sie im Sechskant klemmt.

Deswegen kann natürlich auch der Schaltblock etwas gelitten haben. Das Leinen-Isolierband kannst du übrigens auch sehr gut verwenden um unter dem lockeren Block ein paar Wicklungen um den Lenker zu machen - das Zeug ist fast so stabil wie Panzerband.

Wird schon werden ;)
Thorsten
- Kawasaki GPZ 1100 UniTrak 2 x
- Kawasaki GTR 1000
Kermit98
Beiträge: 8
Registriert: So 6. Mai 2018, 21:48

Re: Es wird ja immer doller

Beitrag von Kermit98 »

zettosaurus hat geschrieben: Sa 9. Jan 2021, 10:24 das erklärt auch den Satz vom Verkäufer, daß er für den TÜV einen anderen Lenker benutzt hat und ich habe mich noch gewundert, daß das ein Superbikelenker war - auf einem Chopper :twisted:
Wobei....... eine ABE ist zwar schön und gut, ist aber trotzdem Fahrzeugbezogen - in jeder ABE stehen alle Fahrzeugtypen drin für die das Bauteil zugelassen ist ( bei meiner Tourenscheibe von MRE auf der GTR ist die ABE 60 Seiten dick :D :D ) Daher gibts auch immer wieder Ergänzungen wenn neue Fahrzeuge dazu kommen.

Es heißt zwar "Allgemeine Betriebserlaubnis" aber das heißt nicht freizügig. Auch eine Auspuffanlage mit ABE darfst du nur an die in der ABE genannten Mopeds montieren.

Auf was ich hinaus will: Ich bezweifle das ABM die Superbikelenker-ABE für einen AME-Chopper erweitert hat. Ergo hat sich der Prüfer überhaupt nicht dafür interessiert sondern die Kiste einfach durchgewunken. Du solltest rausfinden wer das war (steht auf dem Prüfbericht) - es ist immer gut einen blinden Prüfer zu haben :D
Thorsten
- Kawasaki GPZ 1100 UniTrak 2 x
- Kawasaki GTR 1000
Benutzeravatar
zettosaurus
Beiträge: 105
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 16:17

Re: Das AME Projekt

Beitrag von zettosaurus »

Hy Thorsten,
da waren auf jeden Fall ein paar gute Tipps dabei, die ich bestimmt beherzigen werde ;)
Das mit den T/Z Lenkern war nur ein Scherz.
Wir schauen nach einem eintragungsfähigen Chopperlenker. Da dürfte bestimmt was zu finden sein.
Bei den Griffen und Blinkern denke ich auch, daß durch das ständige Wechseln die Sachen etwas ausgenudelt sind. Auch dafür ist das Internet eine gute Bezugsquelle.

Mein Kumpel meint, der Motor schnurrt wie ein Kätzchen.
Ich selber habe ihn noch nicht gehört und das wird wahrscheinlich auch noch dauern... ;)
Gruß Dirk
Putzen ist verschwendete Lebenszeit
Antworten

Zurück zu „Sonderfahrwerke Umbauten Café Racer“